Bettis fruchtiger Reis-Salat

IMG_1253

Auf Basis meiner Wrap-Füllung habe ich heute Reis-Salat gemacht, musste die Mengen aber ein wenig anpassen…

600g Hühnerbrust-Innenfilets
500g Reis
4 Knoblauchzehen
2 Paprika (rot und gelb)
1 kl. Dose Champignons
1 kl. Dose Mandarinchen
1 Dose Ananas in Scheiben
500g Joghurt
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Curry

Reis kochen und abkühlen lassen.

Putenfleisch und Paprika in kleine Stücke schneiden.
Fleisch in etwas Öl anbraten und währenddessen den Knoblauch pressen und dazu geben. Fleisch kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Ist das Fleisch durch, die Pilze abgießen und zu dem Fleisch geben. Ein paar Minuten mitbraten, bis das meiste Wasser weg ist.
Derweil die Ananas-Scheiben und auch die Mandarinen in kleine Stücke schneiden. Zu dem Fleisch geben und etwas warm werden lassen.
Nun mit Curry würzen und die Paprika hinzugeben. Herd nun abstellen und alles noch einmal etwas ziehen lassen. Die Paprika soll nur warm, nicht aber weich werden.
Ist alles ein wenig abgekühlt das Joghurt dazu geben und verrühren und den Reis untermischen. Noch einmal mit den Gewürzen abschmecken….

Mindestens 1 Stunde kalt ziehen lassen und ggf. noch einmal nachwürzen.

Bettis Szegediner Gulasch

IMG_1243
1,5 kg Gulasch (halb Rind, halb Schwein)
1 kg Weinsauerkraut
2 große Gemüsezwiebeln (in Ringe geschnitten)
4 Knoblauchzehen (gepresst)
250g Schinkenspeck, geräuchert (in Würfel geschnitten)
100g Schweineschmalz
1 Liter Fleischbrühe
3-4 EL Tomatenmark
400g Schmand
3 TL Paprikapulver rosenscharf
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Mehl oder Maismehl

In einer Pfanne den Schinkenspeck auslassen und die Zwiebel hinzugeben und etwa 5-10 Minuten braten lassen. Aus der Pfanne nehmen und das Fleisch kurz bei hoher Hitze im Schweineschmalz anbraten. (Am besten in mehreren Schritten, damit es auch gut anbrät). Hin und wieder ein wenig Maismehl drüberstreuen damit es schön Farbe annimmt…

Ist das Fleisch gebraten, Fleisch, Knoblauch und die Speckzwiebeln in einen großen Topf geben und heiß werden lassen. Mit der Fleischbrühe ablöschen, das Paprikapulver und das Tomatenmark hinzugeben und erst einmal eine halbe Stunde köcheln lassen. Nun das Sauerkraut hinzugeben und nochmal eine Stunde köcheln lassen.

Nun die 2 Pakete Schmand dazu und ggf. mit dem Mehl ein wenig binden. Nochmal 15 Minuten köcheln und fertig

Dazu passen Kartoffeln oder Weißbrot.

Übrigens: Ein Tag später wieder aufgewärmt schmeckt es noch besser !!!

 

Bettis geröstetes Allerlei :-)

IMG_1189

Ich sag erst mal was ihr braucht:

500g Schweineschnitzel
3 Zwiebeln
2 Dosen Champignons 3. Wahl
125 Schinken (gewürfelt)
1x Rama Cremé Fin (wie Crème fraîche)
2 große Rispentomaten
2 TL Tomatenmark
4 Scheiben Edamer,
Gouda gerieben
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
Kartoffelröstis (TK)

Ich habe es nun folgendermaßen zubereitet:
Schnitzel mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und scharf anbraten. Danach halbieren und in eine Auflaufform geben.
Zwiebeln in Ringe schneiden und in dem Schnitzelfett dunkel anrösten. Schinken, Pilze un  Tomatenmark hinzugeben und noch 10 Minuten bei reduzierter Hitze mitrösten lassen. Rama hinzugeben und gut durchrühren, leicht aufkochen lassen und über die Schnitzel geben.

Tomaten in Scheiben schneiden und über der Masse gleichmäßig verteilen. Das Ganze mit den Edamer-Scheiben deckeln und die Lücken mit dem Emmentaler bestreuen.

Für 30 Minuten bei 200 Grad in den Ofen (Ober-/Unterhitze)

In der Zwischenzeit die Röstis in der Pfanne anbraten und fertig ist das geröstete Allerlei 🙂

 

 

Bettis Schnittlauch-Dip

Mal auf die schnelle einen Dip gemacht…

250g Magerquark
250g Naturjoghurt
2 Knoblauchzehen
1,5-2 Bunde Schnittlauch
0,5 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer

Schnittlauch und Petersilie hacken, Knoblauch pressen, alles zueinandergeben, würzen und  mind. 1 Stunde ziehen lassen.

Schnell gemacht und saulecker !

Ofenkartoffeln, Wedges, oder als Brotaufstrich – geht alles 🙂

Spargel-Spinat-Gratin

Habe bei Chefkoch dieses Rezept entdeckt:

Spargel überbacken, mit Tomate und Spinat

Habe es aber ein wenig abgewandelt, um den Aufwand ein wenig zu verringern…

1 kg Spargel, frisch oder TK
500g Spinat, frisch oder TK
4 Rispentomaten
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt/gepresst
200g Schinkenspeck (gewürfelt)
100g Gouda gerieben
100g Emmentaler (gerieben)
50-100g frisch geriebenen Parmesan
150 ml Rama Creme Fin
3 Eigelb
Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat, Chili (gerebbelt)

Einen ausreichend großen Topf Wasser aufkochen, 2 TL Zucker, 2 TL Salz und ein Stück Butter dazu und den geschälten Spargel 15 Minuten, bzw. den TK-Spargel 20 Minuten köcheln lassen (bissfest…)

Spinat waschen und in einen Topf geben. In einem weiteren Topf Wasser zum Kochen bringen und die Tomaten 1-2 Minuten ziehen lassen, bis die Haut reißt.
Tomaten entnehmen, schälen und in Würfel schneiden. Das Tomatenwasser nun salzen und über den Spinat geben. Ggf. mit heißen Wasser aus dem Wasserkocher aufgießen und den Spinat etwa 2-3 Minuten blanchieren, TK nach Packungsanleitung…
In der Zwischenzeit den Käse, Rama Creme Fin und die Eigelb zu den Tomaten geben und mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Chili und Muskat würzen und umrühren.
Spinat aus dem Topf nehmen und ein wenig trocken tupfen / Salatschleuder 🙂
Die Hälfte des Spinats in eine gefettete Auflaufform geben. Schinkenwürfel über dem Spinat verteilen. Spargel abtropfen lassen, ein wenig trocken tupfen und über den Schinken verteilen.
Den restlichen Spinat nun über dem Spargel verteilen.
Zum Schluss noch die Tomaten-Käse-Masse drübergeben und bei 200° (Umluft) oder 220°Grad Ober-/Unterhitze etwa 15-20 Minuten in den Backofen geben.

Heiß aus der Auflaufform genießen !