Heute habe ich mal ein Rezept geklaut und nachgekocht 🙂

1 kg frischer Spargel
Fertig-Blätterteig (2 Pakete á 275 g)
250 g Mascarpone
10 Scheiben Kochschinken (ca. 300 g oder 1,5 Pakete)
1 gequirltes Ei
Zucker, Salz und Pfeffer.

Spargel schälen und in dünne Scheiben schneiden (ca. 0,5 cm dick) Ist der Spargel dicker, ihn noch einmal längs halbieren.
Den Spargel in etwas Fett (wenig !) ca. 10 Minuten erst bei großer Flamme, anschließend bei kleiner Flamme unter ständigem Rühren in der Pfanne andünsten.
Währenddessen etwa 4 TL Zucker hinzugeben und alles ziehen lassen.

Den Schinken nun in kleine Streifen schneiden und mit dem Mascarpone vermischen. Leicht salzen und Pfeffern.

Den Spargel nun aus der Pfanne am besten mit dem Schaumlöffel herausnehmen und unbedingt abkühlen lassen. Ist er zu warm, wird der Mascarpone für den nächsten Schritt zu flüssig !
Erst wenn der Spargel ausgekühlt ist wird er der Schinken-Mascarpone-Mischung untergerührt. Noch einmal abschmecken, aber viel an Gewürzen braucht es nicht 🙂
Den Blätterteig nun auslegen und in quadratische Stücke schneiden und je einen großen Esslöffel der Mischung in die Mitte geben.
Die Ecken kreuzweise hochklappen und das Ei als Kleber auf die Zwischenlagen pinseln. Dann ab damit auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Nicht zu eng legen, lieber zwei Bleche machen. Das restliche Ei mit dem Pinsel über die Taschen streichen und ab in den Ofen (Umluft 200°, Ober-/Unterhitze 220°) damit und etwa 20-25 Minuten backen.

Schmeckt heiß und auch kalt !

Hier das ursprüngliche Rezept:http://www.chefkoch.de/rezepte/1618001269084007/Blaetterteigtaeschchen-mit-Spargel-Prosciutto-Mascarpone-Fuellung.html